3 Fragen an Kilian Schrögenauer


Dein Lieblingsverein, außer Ried?

„Einen bestimmten Verein gibt es neben der SV Guntamatic Ried nicht, aber ich freue mich natürlich über die Erfolge der österreichischen Vertreter und auch den Erfolg des Nationalteams. Auf internationaler Ebene drücke ich dem VfL Wolfsburg die Daumen, da hier SVR-Urgestein Oliver Glasner bekannterweise den Cheftrainerposten inne hat."

Wie bist du zur SV Ried gekommen?

„Ich habe bereits in meiner Kindheit auf den Sozialen-Netzwerken Inhalte über die "Wikinger" gepostet. Im November 2017 hat mich der damalige Marketingleiter des Vereins kontaktiert und hat mich gefragt, ob ich der SV Ried bei den Aktivitäten im Social-Media-Bereich helfen möchte. Bis zum heutigen Tag bin ich bei jeder Partie mit großem Engagement dabei."

Bist du bei jeder Partie live vor Ort?

„Im Grunde genommen ja. Ich habe bis dato kein einziges Heimspiel in meiner aktiven Laufbahn versäumt. Bei den Auswärtsspielen versuche ich auch stets live vor Ort zu berichten, doch zumindest einmal pro Saison kann ich leider nicht dabei sein. In jenen Fällen, wo ich nicht im jeweiligen Stadion sein kann, erledige ich meine Tätigkeiten via Livestream."