Rückblick: FC Flyeralarm Admira


1 Minuten Lesezeit
16 Aug
16Aug

FC Flyeralarm Admira

Zum Auftakt in die Rückrunde mussten sich die Niederösterreicher in Salzburg mit 1:2 geschlagen geben. In der 22 Runde feierte die Admira einen 2:1 Heimerfolg über den SK Rapid Wien. Am 23 Spieltag durfte sich der FC Flyeralarm Admira über einen 1:3 Auswärtssieg beim RZ Pellets WAC freuen. Am darauffolgenden Spieltag gastierte der FK Austria Wien in der BSFZ-Arena – die Niederösterreicher setzten sich mit 2:1 durch. In der 25 Runde unterlag die Admira in Mattersburg mit 3:2. Am 26 Spieltag musste sich der FC Flyeralarm Admira zuhause gegen den SK Puntigamer Sturm Graz mit 2:4 geschlagen geben. In der 27 Runde gastierte die Admira-Elf in St. Pölten – die Südstädter setzten sich schlussendlich mit 1:2 durch. In der darauffolgenden Runde unterlagen die Niederösterreicher zuhause gegen den LASK knapp mit 0:1. In der 29 Runde durften sich die Admira-Kicker über einen 1:2 Auswärtserfolg in Altach freuen. Am 30 Spieltag setzte es eine klare 2:6 Blamage im Heimspiel gegen den FC Red Bull Salzburg. Am darauffolgenden Spieltag setzte es erneut eine klare Niederlage – beim SK Rapid Wien musste sich die Admira mit 1:4 geschlagen geben. In der 32 Runde feierte der FC Flyeralarm Admira einen 4:2 Heimsieg gegen den RZ Pellets WAC. Gegen den FK Austria Wien setzte es in der 33 Runde auswärts ein 0:0. In der 34 Runde trennten sich die Niederösterreicher gegen den SV Mattersburg mit 1:1. Am 35 Spieltag unterlagen die Admira-Kicker beim SK Puntigamer Sturm Graz mit 2:0. Zum Abschluss der Rückrunde musste sich der FC Flyeralarm Admira Zuhause gegen den SKN St. Pölten mit 0:2 geschlagen geben.

Geschrieben von Kilian Schrögenauer // Bildnachweis: pixabay.com 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.