Graz bezwingt Salzburg


1 Minuten Lesezeit
10 May
10May

Der SK Puntigamer Sturm Graz gewinnt im Finale des ÖFB Uniqa Cups gegen den FC Red Bull Salzburg nach Verlängerung verdient mit 1:0.

Nach sieben Minuten zappelte der Ball erstmals im Netz, Stefan Hierländer traf per Kopf ins Tor jedoch zählte der Treffer aufgrund eines Fouls an Salzburgs Keeper Cican Stankovic nicht. In der 22 Minute zappelte der Ball erneut im Netz dieses Mal auf der anderen Seite – jedoch zählte auch dieser Treffer nicht da Munas Dabbur im Abseits stand. Die erste gute Möglichkeit im Match verzeichneten die Grazer durch Bright Edomwonyi (29). Nach 34 Minuten tauchten die Steirer erneut vor dem Tor auf – Deni Alar konnte die nächste gute Möglichkeit vorfinden. Für den FC Red Bull Salzburg verzeichnete Munas Dabbur in der 38 Minute eine Möglichkeit. Die letzte Chance in der ersten Halbzeit fanden die Grazer durch Thorsten Röcher vor (42).Wenige Augenblicke nach Wiederbeginn konnte Sturms Bright Edomwonyi eine Torchance vorfinden (47), auf der anderen Seite konnte Xaver Schlager eine Tormöglichkeit für die Roten Bullen verzeichnen (48). In der 53 Minute konnte Fredik Gulbrandsen für Salzburg eine Torannäherung vorfinden. Nach 56 Minuten konnte Thorsten Röcher für die „Schwarz-Weißen“ eine gute Möglichkeit vorfinden. Nach 67 tauchte Valon Berisha vor dem Tor auf, sein Schuss ging jedoch klar über das Tor. In der 71 Minute musste Andre Ramalho (Salzburg) mit Gelb-Rot vom Platz. In der 78 Minute hatten die mitgereisten Fans aus Graz wohl schon den Jubelschrei auf den Lippen, die Grazer verzeichneten durch Deni Alar eine Riesenmöglichkeit, jedoch verhinderte Cican Stankovic mit einer großartigen Parade das 1:0. Somit blieb es nach 90 Minuten bei einem 0:0 – somit musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. In der 112 Minute war es soweit die Anhänger aus Graz durften jubeln – Stefan Hierländer erzielte den 1:0 Siegestreffer für den SK Puntigamer Sturm Graz. Für die Roten-Bullen fand Valon Berisha in der 117 Minute noch eine Möglichkeit vor –diese Möglichkeit bändigte Sturm Keeper Siebenhandl ohne Probleme. Nach 120+2 Minuten war Schluss im Klagenfurter Wörtherseestadion – der Cupsieger im Jahr 2017/2018 heißt SK Puntigamer Sturm Graz.

Geschrieben von Kilian Schrögenauer // Bildnachweis: pixabay.com 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.