Rückblick: RB Salzburg


1 Minuten Lesezeit
08 Jul
08Jul

FC Red Bull Salzburg:

Der Start in die Rückrunde verlief für den FC Red Bull Salzburg ganz nach Wunsch. Durch einen 2:1 Heimsieg gegen die Admira wurde bereits im ersten Spiel der Rückrunde Selbstvertrauen getankt. In der 22 Runde mussten die Roten Bullen auswärts beim Cashpoint SCR Altach antreten – durch ein Tor von Stefan Lainer durften die Salzburger über einen knappen 0:1 Auswärtssieg freuen. Auch am 23 Spieltag behielten die Mozartstädter die Oberhand – der SKN St. Pölten wurde mit 4:0 deklassiert. Die 24 Runde gelang dem FC Red Bull Salzburg ein wichtiger 2:4 Auswärtserfolg in Graz. Am darauffolgenden Spieltag in der 25 Runde setzte sich die Elf von Marco Rose zuhause gegen den SK Rapid Wien knapp mit 1:0 durch. In der 26 Spielrunde mussten die Salzburger einen Punkteverlust verkraften – nach einer 0:2 Führung in Mattersburg endete das Spiel „nur“ mit 2:2. Jedoch feierte der FC Red Bull Salzburg in der 27 Runde einen klaren 5:0 Heimsieg gegen den FK Austria Wien. Am 28 Spieltag erfreuten die die Salzburger über einen 2:0 Heimsieg über den RZ Pellets WAC. In der 29 Runde musste der FC Red Bull Salzburg eine knappe 0:1 Auswärtspleite bei Aufsteiger LASK Linz verkraften. Jedoch steckten die Mozartstädter die Auswärtspleite gut weg – am 30 Spieltag deklassierte der FC Red Bull Salzburg den FC Flyeralarm Admira mit 2:6 im eigenen Stadion. Auch am darauffolgenden Spieltag behielten die Mozartstädter mit einem 3:1 Heimsieg gegen den Cashpoint SCR Altach erneut die Oberhand. Am 32 Spieltag setzte sich der FC Red Bull Salzburg in der NV-Arena gegen den SKN St. Pölten mit 0:2 durch. Am 33 Spieltag gelang den Salzburgern ein 4:1 Heimsieg gegen den SK Puntigamer Sturm Graz. Auch in der 34 Runde feierten die Roten-Bullen einen klaren Erfolg – beim SK Rapid Wien wurde ein 1:4 Auswärtssieg bejubelt. Am 35 Spieltag gastierte SV Mattersburg in der Red Bull Arena – durch ein Tor in der Nachspielzeit gelang ein knapper 1:0 Erfolg. Zum Saisonabschluss unterlagen die Roten Bullen dem FK Austria Wien ganz klar mit 4:0.

Geschrieben von Kilian Schrögenauer // Bildnachweis: pixabay.com 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.