Ried überzeugt im Test


1 Minuten Lesezeit
03 Jul
03Jul

Die SV Guntamatic trennte sich gegen den kroatischen Erstligisten NK Inter Zaprešić am Samstagabend mit 2:2.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit kleineren Torchancen auf beiden Seiten. In der 10. Minute kam es zu der ersten großen Möglichkeit im Spiel – Thomas Gebauer vereitelte eine Möglichkeit des NK Inter Zaprešić. Nur kurze Augenblicke später war die SV Guntamatic Ried im Pech – die Latte nahm den Oberösterreichern den Führungstreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff durften die Anhänger der SV Guntamatic Ried den verdienten Führungstreffer bejubeln – Julian Wießmeier brachte die Oberösterreicher mit 1:0 in Führung (45).In der 2 Halbzeit vertraute Ried-Cheftrainer Thomas Weissenböck auf viele junge Spieler. Schon wenige Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Stefano Surdanović auf 2:0 (48).  In der 5.1 Minute gelang dem NK Inter Zaprešić der 2:1 Anschlusstreffer. Nach 60 Minuten konnten die Oberösterreicher eine Torannäherung verzeichnen. Nur kurze Augenblicke später konnte die SV Guntamatic Ried erneut eine Tormöglichkeit vorfinden. In der 78 Minute gelang es der SV Guntamatic Ried erneut eine Torchance vorzufinden – jedoch ging der Ball knapp über das Tor. Kurz vor Schluss der regulären Spielzeit kamen die Oberösterreicher noch zu einer Torgelegenheit (86). Bereits in der Nachspielzeit gelang den Gästen noch der Ausgleich (91).


SV Guntamatic Ried 2:2 NK Inter Zaprešić

Tore für Ried: Wießmeier (45.), Surdanović (48.)
Raab;

Geschrieben von Kilian Schrögenauer // Bildnachweis: Kilian Schrögenauer

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.