SVR schließt zur Spitze auf


3 Minuten Lesezeit
17 Aug
17Aug

Der von Kritikern bereits angesprochene Fehlstart der SV Guntamatic Ried entpuppte sich nur als heiße Luft. Die Baumgartner-Elf feiert einen knappen aber verdienten 1:0-Auswärtssieg in Lafnitz. Somit rücken die Rieder auf den vierten Tabellenrang vor - der Rückstand auf den ersten Tabellenplatz beträgt somit nur mehr einen Punkt. Saisonübergreifend musste die SVR übrigens in den letzten 264 Tagen nur eine Pleite Einstecken - jene gegen den SK Austria Klagenfurt. 

Vier Spiele: Zwei Siege - Ein Remis - Eine Niederlage – 7 Punkte

SV Ried 1:3 SK Austria Klagenfurt

„Ried bekommt zum Liga-Start ordentliche „Watschn“ titelte die auflagenstärkste Tageszeitung Österreichs nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen den SK Austria Klagenfurt. Die Leistung gegen die Kärtner war nicht die beste, aber auch nicht katastrophal. Bis zum Führungstreffer für die Gäste vom Wörthersee war Ried die klar tonangebende Mannschaft. Da ist es mehr als verständlich, dass ein Team das aus dem nichts in Rückstand gerät „die Nerven verliert“ Klagenfurt hingegen leckte nach dem Ein-Tore-Vorsprung Blut. Sechs weitere Minuten reichte der Violetten-Elf um zwei weitere Treffer zu erzielen und somit für die Entscheidung zu sorgen. Die SV Guntamatic Ried versuchte zwar in der Folge noch eine Wende herbeizuführen, doch dies gelang nicht, da die Micheu-Elf den Rieder-Bemühungen extrem kompakt standhielt. Bereits in der Nachspielzeit ließ Balakiyem Takougnadi die schwarz-grünen Abnäher durch einen wunderschönen Freistoß-Treffer jubeln. Nichtsdestotrotz missglückte der SVR der Saisonauftakt - 1:3.

SC Austria Lustenau 1:1 SV Guntamatic Ried

Am zweiten Spieltag stand für die SVR nun das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen den SC Austria Lustenau auf dem Programm. Trotz dem „Druck“ starteten die Wikinger hellwach und voller Siegeswillen in die Partie, doch den ersten Treffer erzielten die Hausherren. Ausgerechnet Ex-Ried-Kicker Thomas Mayer sorgte kurz vor dem Pausenpfiff für den Führungstreffer. Auch im zweiten Durchgang blieb die Baumgartner-Elf am Drücker und wurde deshalb dafür nach 49. Spielminuten endlich belohnt. Kennedy Boateng sorgte für den verdienten 1:1-Ausgeleichstreffer. Mit diesem Ergebnis trat der zweifache Cupsieger dann auch die Heimreise nach Oberösterreich an. Ein Punkt beim zweiten Titelfavoriten - alles andere als schlecht!  

SV Guntamatic Ried 4:1 SKU Ertl-Glas Amstetten 

In der ersten Sonntagsmatinee der laufenden Saison gastierte der Tabellenführer SKU Ertl-Glas Amstetten in der josko ARENA. Tabellenführer-Qualität zeigte allerdings in der ersten Halbzeit nur die SV Guntamatic Ried. Balakiyem Takougnadi (4.) und Marco Grüll (12.) stellten die Weichen bereits äußerst früh aus Sieg. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff erhöhte Jefte Betancor auf 3:0. In der Folge versuchte die Fallmann-Elf ins Spiel zurückzufinden und konnte deshalb in der 65. Minute ein Erfolgserlebnis verzeichnen. Patrick Schagerl (65.) verkürzte per Freistoß auf 3:1 In der Nachspielzeit besorgte SVR-Kapitän Thomas Reifeltshammer den 4:1-Endstand.

SV Licht Loidl-Lafnitz 0:1 SV Guntamatic Ried

Zweiter Sieg in Folge und  drittes Spiel en Suite nicht verloren. In den ersten Minuten wurden die Steirer zwar oftmals brandgefährlich, doch dann übernahm die SV Guntamatic Ried das Ruder. Die tolle Leistung wurde mit dem Jefte-Siegestor versüßt, welches Qualität für die Marke Tor des Monats besitzt.

Schwarz-Grüne-Seelen - die Fans sind top 

Lautstark, treu, engagiert und stets korrekt, so kennt man den zwölften Mann der SV Guntamatic Ried. Bei jedem Heimspiel kann der Verein rund 3.000 Besucher in der josko ARENA begrüßen - für die HPYBET 2. Liga eine unschlagbare Anzahl.  Auch bei der gestrigen Partie, haben rund 100 Fans die rund drei Stündige Fahrt in die Oststeiermark auf sich genommen um „ihre“ Mannschaft siegen zu sehen. Denn - Ob erste oder zweite Liga wir sind alle treue Rieder. Des Weiteren kann der Verein drei Fanclubs aufweisen, welche der SVR schon äußerst lange die Treue halten. Der älteste Fanclub, der Fanclub Schwarz-Grün existiert bereits seit sage und schreibe 24 (!) Jahren und wird der SVR auch bestimmt noch lange lautstark unterstützen. Die SVR-Fans sind einfach Klut!   

Zuschauerschnitt der 2. Liga

Platz

Verein

Stadion

Besucher-Schnitt

1

SC Austria Lustenau

Planet Pure Stadion

3.200

2

Grazer AK 19012

Merkur Arena

3.124

3

SV Guntamatic Ried

josko ARENA

2.791

4

FC Dornbirn

Stadion Birkenwiese

2.650

5

FC Wacker Innsbruck

Tivoli Stadion

2.005

6

SK Vorwärts Steyr

EK Kammerhofer-Arena

2.000

7

SK Austria Klagenfurt

Karawankenblick-Stadion

1.798

8

FAC Wien

FAC-Platz

1.625

9

SKU Ertl-Glas Amstetten

Ertl-Glas Stadion

1.201

10

SV Horn

Waldviertler Volksbank Arena

1.030

11

FC Blau Weiß Linz

Linzer Gugl

966

12

SV Licht-Loidl Lafnitz

Sportarena Lafnitz

643

13

FC Juniors OÖ

Raiffeisen Arena

600

14

SV Kapfenberg

Franz Fekete Stadion

400

15

Young Violets

Generali Arena

382

16

FC Liefering

Red Bull Arena

362

Quelle: transfermarkt.at
 

Zweitbester Saisonstart der letzten fünf Jahre 

Die SV Guntamatic Ried kann nach dem 1:0-Erfolg in Lafnitz auf den zweitbesten Saisonstart (der letzten fünf Jahre zurückblicken.


HPYBET 2. Liga - Saison 2019/2020

Ranking

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Punkte

1

SK Austria Klagenfurt

4

2

2

0

8

2

SC Austria Lustenau

3

2

1

0

7

3

FAC Wien

4

2

1

1

7

4

SV Guntamatic Ried

4

2

1

1

7


HPYBET 2. Liga - Saison 2018/2019

Ranking

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Punkte

1

SV Guntamatic Ried

4

3

1

0

10

2

Kapfenberger SV

4

3

0

1

9

3

FC Blau Weiß Linz

4

3

0

1

9

4

FC Liefering

4

3

0

1

9


HPYBET 2. Liga - Saison 2017/2018

Ranking

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Punkte

2

FC Liefering

4

3

0

1

9

3

TSV Prolactal Hartberg

4

3

0

1

9

4

WSG Wattens

4

2

0

2

6

5

SV Guntamatic Ried

4

2

0

2

6


Bundesliga - Saison 2016/2017

Ranking

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Punkte

7

SV Mattersburg

4

1

0

3

3

8

SKN St. Pölten

4

1

0

3

3

9

FC Flyeralarm Admira

4

1

0

3

3

10

SV Guntamatic Ried

4

1

0

3

3


Bundesliga - Saison 2016/2017

Ranking

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Punkte

7

FC Red Bull Salzburg

4

1

1

2

4

8

SC Cashpoint Altach

4

1

0

3

3

9

Wolfsberger AC

4

0

1

3

1

10

SV Guntamatic RIed

4

0

1

3

1


Saisonübergreifend: Nur 1 Niederlage in den letzten 20 Ligaspielen

Fact am Rande: Die SV Guntamatic Ried musste in den letzten 20 Ligaspielen nur eine Niederlage einstecken (1:3 gegen Klagenfurt / 1 Spieltag der aktuellen Saison)

Geschrieben von Kilian Schrögenauer // Bildnachweis: Kilian Schrögenauer 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.